Startseite > Aquarell malen lernen > Aquarell Malen für Anfänger

AQUARELL MALEN FÜR ANFÄNGER

Um dir den Einstieg so leicht wie möglich zu machen, habe ich auf dieser Seite alles zusammengestellt, was du zum Aquarell malen als Anfänger wissen solltest und brauchst.

Aquarellmalen für Anfänger
Inhaltsverzeichnis

Was braucht man als Anfänger zum Aquarell malen?

Ganz klassisch startet man beim Malen als Aquarell Anfänger mit Pinseln, Papier und Aquarellfarbe. In den nächsten Absätzen findest du jeweils Kaufempfehlungen für ein gutes Preis-Leistungsverhältnis zum Start. Denn mit qualitativ sehr schlechten Materialen macht das Malen einfach nicht so viel Spaß und auch die Ergebnisse werden darunter leiden. Aber natürlich braucht man als Einsteiger keine Profi-Ausstattung für teures Geld!

Um es für dich als Anfänger nicht zu kompliziert zu machen, liste ich hier lediglich meine Empfehlungen für den Start konkret auf. Für weiterführende Infos kannst du in meinen Material-Guides mehr erfahren.

Welche Pinsel für Aquarell Anfänger?

Aquarell malen für Anfänger Pinsel

Meiner Meinung nach reichen für den Start 2-3 gute Aquarell-Rundpinsel in verschiedenen Größen aus. Die Pinsel laufen spitz zu und erlauben es, feine Details zu malen. Aber auch zum malen von Flächen sind Rundpinsel super, denn sie besitzen sehr viele Haare und können Wasser sehr gut aufnehmen.  Du brauchst einen kleinen Pinsel, mit dem du alle sehr feinen Sachen malen kannst.  Mit einem etwas größeren Pinsel kannst du alle kleineren Flächen gestalten und mit einem recht großen Pinsel werden die richtig großen Flächen gemalt.

Wer auch als Anfänger bereits auf ein größeres Pinsel-Repertoire zugreifen möchte, kann meinen Pinsel-Guide lesen und sich seine favorisierten Pinsel herauspicken.

Zudem stellt sich noch die Frage, ob die Pinsel aus Tierhaar oder Synthetik-Haar bestehen sollten. Ich benutze aus ethischen Gründen ausschließlich Synthetik-Haarpinsel. Zusätzlicher Vorteil: diese sind meist auch günstiger als Pinsel mit echtem Tierhaar. Bei Pinseln gibt es zudem merkbare Qualitätsunterschiede, daher empfehle ich, Pinsel aus der mittleren Preisklasse zu kaufen, da diese mehr Wasser aufnehmen können als besonders günstige Pinsel. 

Vielleicht hast du auch noch einen alten struwweligen Pinsel oder eine alte Zahnbürste zur Hand? Damit kann man super Kleckse und Spritzer fabrizieren!

Welche Aquarellfarben für Anfänger?

Farbe für Aquarellmalen für Anfänger

Es gibt viele kleinere Aquarellkästen mit etwa 12-24 Näpfchen, es gibt aber auch größere mit 36 oder 48 Näpfchen. 

Für Anfänger reicht ein kleineres Modell mit 12 Näpfchen. Denn ihr wisst vielleicht noch gar nicht, welche Farbtöne ihr oft nutzt und welche Motive ihr häufig malt. Außerdem kann man Aquarellfarben sehr leicht mischen und dadurch alle möglichen Farbtöne kreieren.

Auch bei den kleineren Aquarellkästen gibt es deutliche Preis- und Qualitätsunterschiede. Auch hier rate ich davon, einen sehr günstigen Kasten zu kaufen, da die Pigmente in diesen in der Regel minderwertig sind. Ich denke aber auch nicht, dass es für den Start unbedingt ein hochpreisiger Malkasten sein muss. Lest euch am Besten ein paar Testberichte und Bewertungen durch!

Ich habe zum Start die Pocket Box von Royal Talens benutzt und war damit sehr zufrieden.

Welches Aquarell Papier für Anfänger?

Vor allem beim Aquarell Papier solltest du nicht sparen. Günstiges, zu dünnes Papier wird dann schnell wellig und es bilden sich Farbpfützen. Auf qualitativem Aquarellpapier kann man auch als Anfänger gute Ergebnisse erzielen.

Daher rate ich, insbesondere auf die Dicke des Papiers zu achten. Mindestens 250g/m² sollten es sein! Sinnvoll für Einsteiger sind 300 – 600 mg/m². Mehr Infos findest du in meinem Aquarell Papier Guide!

Ich persönlich liebe Papiere aus 100% Baumwolle, denn diese verhalten sich mit der Farbe einfach viel besser. Als Anfänger reicht ein Aquarellblock mit einem kleineren Format, zum Beispiel DinA 4.

Praktisch ist, wenn der Block rundum verleimt ist. Dann kann man direkt auf ihm malen. Anderenfalls muss man das Papier aufspannen, damit es sich nicht zu sehr wellt. Dies ist aber mit einer festen, wasserabweisenden Unterlage und etwas Kreppband auch leicht gemacht.

Weitere Utensilien zum Start mit Aquarell

  • Selbstverständlich: ein Glas Wasser!
  • Ein Stück Küchenrolle oder ein altes Handtuch, um zu viel an Wasser von Pinseln und Papier abzunehmen.
  • Außerdem ist ein Bleistift ganz hilfreich, um sich Motive vor dem malen auf das Papier zu skizzieren.

Es gibt noch viele andere Sachen, die man zum Aquarellmalen nutzen kann. Beispielsweise Salz, Alkohol, Rubbelkrebb oder Aquarellstifte. Wenn du aber einfach mal anfängst zu malen, wirst du irgendwann merken, welche weiteren Sachen du wirklich nutzen möchtest und was für dich eher nicht interessant ist.

Wie lernt man als Anfänger das Aquarell malen?

Am wichtigsten ist: einfach mal anfangen! Wie bei jedem Hobby, mit dem man beginnt, kommt es auch beim Aquarell malen auf die Übung an. Je mehr Techniken man kennt und beherrscht, je besser man weiß wie die Farbe auf dem Papier fließt, desto besser werden die Resultate.

Aber keine Angst: auch als Anfänger kann man schnell tolle und eindrucksvolle Resultate erzielen. Mit ein bisschen Geduld entwickelst du irgendwann sogar deinen eigenen Stil. Wichtig ist also: dran bleiben und regelmäßig üben. Um dir den Einstieg in das Aquarellmalen zu erleichtern, habe ich nachfolgend einige Tipps und Tricks aufgelistet, die bei den ersten Versuchen unterstützen.

Tipps für Aquarell Einsteiger

Üben, üben, üben

Malen ist ein Handwerk und kann gelernt werden! Dazu braucht es lediglich Geduld, Zeit und etwas Mut.                                                                                                 

Skizzen

Wenn du ein bestimmtes Motiv malen möchtest, skizziere dir es mit Bleistift leicht vor. Mit dem Radierer kannst du die Skizze so lange ausbessern, bis sie dir gefällt.

Technik üben

Gut gesetzte Proportionen, Schattierungen und Perspektiven machen das Aquarell besser. Diese zu erkennen und auf das Papier zu übertragen kann man üben. Am leichtesten mit Papier und Bleistift.

Kleine Studien

Wenn du ein bestimmtes Motiv, zum Beispiel Bäume richtig meistern willst, und male mehrere verschiedene Bäume. Dieses Repertoire kannst du dann in deinen Werken einsetzen.                                                                  

Häufige Fehler von Aquarellanfängern

Unpassende Ausstattung

Wie weiter oben bereits beschrieben gibt es auch einiges an Aquarellzubehör mit schlechter Qualität. Damit wird es schwierig, gute Ergebnisse zu erzielen. Außerdem sollten die Utensilien aufeinander abgestimmt sein: möchtest du im großen Format malen, so brauchst du nicht nur ein großformatiges Papier, sondern auch größere Pinsel und größere Behälter zum Anmischen der Farbe.

Hoher Erwartungsdruck

Aquarell ist ein Medium, welches oft durch Spontanität und Zufall seine volle Wirkung entfaltet. Man sollte nicht erwarten, dass jedes Bild eine absolute Punktlandung wird. Ich habe schon von professionellen Aquarellmalern gelesen, dass sie schon zufrieden sind, wenn eines von zehn gemalten Bildern gut geworden ist. Jedes Bild trägt zu deiner Erfahrung bei, auch wenn es nicht so toll wurde.

Zu viel oder zu wenig Wasser

Mit zu viel Wasser bilden sich Pfützen auf dem Blatt und beim trocknen entstehen Farbränder. Mit zu wenig Wasser geht aber die Leichtigkeit von Aquarell verloren. Aber mit ein wenig Übung lernt man es immer besser einschätzen zu können.

Zusammenfassung: Was brauche ich als Aquarell-Anfänger?

  • 2 – 3 gute Aquarellpinsel (Rundpinsel) in verschiedenen Größen
  • Aquarellkasten mit 12 Näpfchen
  • Aquarellpapier, fein gekörnt oder satiniert, mindestens 300 mg/m²
  • Tuch oder Küchenrolle
MEHR ÜBER AQUARELL MALEN LESEN?
ALLES ÜBER AQUARELLTECHNIKEN
Wichtige Aquarelltechniken Trocken und Nass

Lerne mehr über die Aquarelltechniken in meinem großen Guide.

WERDE BESSER MIT AQUARELL ÜBUNGEN
Aquarellübungen

Hier findest du übersichtliche Anleitungen, die du direkt nachmachen kannst.

RICHTIGE BILDER MALEN
Aquarellbild fuer Anfaenger

Drei einfache Schritt-für-Schritt Anleitungen für Anfänger – mit Geling-Garantie!